Katharina Staudacher &

Verena Ballhaus-Riegler

Geht nicht gibt es nicht.

Company 

foodloose

Wohnort

Hamburg & Heidelberg

 

Position

Katharina: Gründerin & Geschäftsführerin

Verena: Gründerin & Geschäftsführerin

Angebot

Natürliche Bio-Snacks ohne raffinierten Zucker.

Was ist eure Vision?

Katharina: Dass in den Supermärkten lauter tolle, natürliche Produkte liegen; die Menschen wieder viel lieber Gemüse als Fleisch essen; und das Bewusstsein steigt, dass man wirklich ist, was man isst.

 

Verena: Den Menschen „Gesundes Snacking“ - gerade im Alltag und im To-Go Geschäft - näher zu bringen und das Bewusstsein dafür zu wecken. Hier muss bei vielen aus meiner Sicht ein Umdenken stattfinden.

Die beiden Gründerinnen Verena und Katharina haben sich bereits 2002 im Rahmen eines Auslandssemesters in Barcelona kennengelernt.

Verena

Katharina

Was ist eurer persönliches Mantra?

Know your values. Know your clothing.

Wie seid ihr zu eurer heutigen Position gekommen?

Im Juni 2016 haben wir gemeinsam MYRKA studios gegründet. Die Idee entstand ganz typisch bei einem Glas Wein vor einem Kinobesuch. Als wir uns am nächsten Tag wieder sahen, waren wir beide immer noch von unseren Ideen überzeugt und so haben wir entschieden selbst einen Teil zu der Veränderung der Modebranche beizutragen.

Die Idee zu foodloose kam Katharina während ihres Studiums 2009 in Kalifornien. Zum Überbrücken langer Uni-Tage musste Studentenfutter her. Doch herkömmliche Mischungen waren schnell durchprobiert. Warum also nicht selbst Früchte und Nüsse zusammenstellen? Die Idee war geboren.

Was ist eurer persönliches Mantra?

Katharina: Geht nicht gibt es nicht.

 

Verena: What has to be done, has to be done!

Wie seid ihr zu der heutigen Position gekommen?

Katharina: Mit ein bisschen Mut, viel Unterstützung von meiner Familie, viel Arbeit, viel Freude und Glück.

 

Verena: Mit dem Glaube an mich selbst, viel Unterstützung aus Freundeskreis und Familie und der Vision etwas Neues und Gutes zu tun. Und mit viel positivem Denken.

Was ist der nächste Schritt?

Katharina: Mich als Unternehmerin und als Mensch weiter zu entwickeln. Und foodloose nachhaltiger aufzustellen.

 

Verena: Versuchen aus bisherigen Mustern auszubrechen und auch mal andere Wege zu denken.

Wovon lasst ihr euch inspirieren?

Katharina: Von schönen Farben, von der Natur, von der Zeitschrift „Flow“, von Rezepten, Podcasts und interessanten Menschen…

 

Verena: Ich finde Reisen sehr inspirierend. Auf jeder Reise und in jedem Land entdeckt man andere Kulturen und Landschaften. Eine andere Art an die Dinge ranzugehen, vielleicht auch gelassener zu sein. Das finde ich sehr inspirierend.

Was würdet ihr anderen Frauen raten für ihren nächsten Schritt?

Katharina: Follow your Dreams. Mach, was Dich glücklich macht!

 

Verena: Glaube an Dich selbst.

foodloose stellt sich vor,,,

  • Facebook - Black Circle
  • Instagram - Black Circle

© 2019 Frauenmacht by Linda Brack // Impressum  // Datenschutz